Natursteinwerk Bischofswerda

Aktuelles

Küchenarbeitsplatten 2014  ^
     
 
Waschtische und Bäder 2014  ^
     
 
Küchenarbeitsplatten 2014  ^
     
 
Naturstein Restplatten - SONDERANGEBOTE  ^
Sie suchen eine Tischplatte, eine kleine Ablage, ein Regal oder irgend eine kleine individuelle Anfertigung in einem Naturstein ??

Ihr Wunsch scheitert an den enormen Kosten, welche durch den hohen Verschitt einer gesamten Rohtafel entstehen ?

- Hier ist die Lösung:

Unter www.naturstein-shop.com haben Sie die Möglichkeit in unserem Lager der Abschnitte zu stöbern, sich eine entsprechende Platte auszusuchen und entsprechend zuarbeiten zu lassen.
Sie werden über den Preisvorteil erstaunt sein.
     
Imperial white 
Shivakashi 
Star Galaxy 
 
Ausbau der Produktion  ^
Wir modernisieren und erweitern unsere Produktionslinien !!!!!!

Anfang August erhalten wir eine Brückensäge und einen Kantenautomaten.

Zurzeit werden Maschinenfundamente für diese Brückensäge hergestellt. Damit verfügen wir dann über zwei hochwertige Maschinen, welche uns den Zuschnitt Quantitativ verbessern. Damit sind wir in der Lage, auf Ihre Wünsche und Aufträge noch schneller zu reagieren.
Mit dem Kantenautomat können wir dann Plattenstärken bis 10 cm bestens polieren.

Steffen Blazejovsky
16.06.2013


     
Betonieren der Fundamente 
Bauarbeiten bei laufender Produktion 
Fundamente 
 
Silestone Restplatten Sonderabgebote  ^
Sie suchen eine Tischplatte, eine kleine Ablage, ein Regal oder irgend eine kleine individuelle Anfertigung in einem der Silestonefarben ??

Ihr Wunsch scheitert an den enormen Kosten, welche durch den hohen Verschitt einer gesamten Rohtafel entstehen ?

- Hier ist die Lösung:

Unter www.silestone-shop.com oder www.silestone-shop.eu haben Sie die Möglichkeit in unserem Lager der Abschnitte zu stöbern, sich eine entsprechende Platte auszusuchen und entsprechend zuarbeiten zu lassen.
Sie werden über den Preisvorteil erstaunt sein.

Steffen Blazejovsky
11.06.2013
     
Beispiel 1 
Beispiel 2 
Beispiel 3 
 
StoneTec 2013 - Naturstein Messe in Nürnberg  ^
Am 31.05.2013 besuchten Herr Riedel und Herr Blazejovsky die Natursteinmesse StoneTec in Nürnberg. Diese Messe findet alle 2 Jahre in Nürnberg statt und zählt(e) zu den größten Natursteinmessen der Welt. Ich schreibe hier ausdrücklich in der Vergangenheit, da ich mir nicht vorstellen kann, dass dies so ist. So wenig Aussteller wie in diesem Jahr gab es noch nie. Viele der "Großen" Anbieter waren gar nicht vertreten. Bei Gesprächen mit diversen Ausstellern war deutlich geworden, dass es zur nächsten Messe in zwei Jahren wohl noch weniger sein werden. Grund dafür sind die exorbitanten Kosten für Ausstellung und Personal. Gesamtkosten von 100.000.- bis 200.000,- € !!!!!!!!! sind da keine Seltenheit.
Trotzdem nutzten wir die Zeit um alte Kontakte und Freundschaften aufzufrischen und uns über neue Materialien und über neue Maschinen und Techniken zu informieren.
Unser Schwerpunkt lag dabei auf Großkeramikplatten für Küchenarbeitsplatten, Duschwände, Waschbecken usw.. Dieses Produkt wird von verschiedenen Anbieten hergestellt und vertrieben. Ebenso unterschiedlich sind die Qualitäts- und Preisunterschiede. Wir haben uns für den Marktführer NEOLITH entschieden und werden diese Keramik Ihnen demnächst präsentieren können.
Alles in allen, werden wir wohl in Zukunft eher zur Natursteinmesse nach Verona fliegen als nach Nürnberg - oder es ändert sich etwas. Das würden wir uns alle wünschen.
Steffen Blazejovsky
10.06.2013
     
Zeitweise war man allein unterwegs 
Wenig Besucher, wir hatten viel Platz 
und dennoch, Spaß muss sein 
 
ARTE - Funk und Fernsehen  ^
Letzte Woche wurden wir von ARTE angesprochen uns bei unseren laufenden Arbeiten am Zwinger Dresden begleiten zu dürfen. Nachdem der Sender alle notwendigen Genehmigungen für diese Aufnahmen vorlegen konnte und nach unser Rücksprache mit Verantwortlichen willigten wir ein.

ARTE dreht eine GEO-Reportage über die Sächs.Schweiz, Sandstein und Leute. Mit den Arbeiten am Zwinger Dresden konnten wir das Versetzen von Balustraden dem Fernsehteam vorstellen. Die Dreharbeiten dauerten etwa ½ Stunde, was letztendlich im TV zu sehen sein wird ist fraglich. Ich hoffe aber doch, dass meine Kollegen einen Eindruck hinterlassen haben.

Ein genauer Sendetermin ist mir noch nicht bekannt, stelle ich aber ein, sobald mir dieser bekannt ist.

Steffen Blazejovsky
16.05.2013
     
Hau Ruck und los geht es 
Immer unter Beobachtung 
Auch kleine Details sind wichtig 
 
Angeln in Dänemark  ^
Einmal im Jahr sind wir "nicht erreichbar", dann sind wir zum Angeln. Das, bei uns bereits zur Tradition gewordene Hochseeangeln führte uns in diesem Jahr nach Dänemark. Wir hatten einen Kutter in Osevig und waren 3 Tage auf See. Über die Fänge spricht man als Angler nicht, es würde sich auch nicht lohnen. Aber es waren wieder einmal ein paar schöne Tage. Im nächstem Jahr sind wir dann wieder in Norwegen.

Steffen Blazejovsky
25.04.2013
     
unsere Wohnung am Meer 
auf großer Fahrt 
it's show time 
 
Neueröffnung des Mathematisch Physikalischen Salon im Zweinger zu Dresden  ^
Die Sammlung von wissenschaftlichen Instrumenten reicht am sächsischen Königshof bis in das 16. Jahrhundert. Kurfürst August (1526-1586) begann mit der Sammlung um den Machtanspruch und die Stellung Sachsens zu betonen. Es ist ein glücklicher Umstand, dass jeder folgende König, der Sammlung wissenschaftlicher Geräte dieselbe Aufmerksamkeit zukommen ließ. August der Starke gründete 1728 den Mathematisch-Physikalischen Salon im Zwinger. Die Sammlung war aber nicht nur zum bestaunen da, sondern wurde über die Jahrhunderte auch zur Forschungsarbeit und Produktentwicklung mit herangezogen. So sind zum Beispiel die Glashütter Uhrenmanufaktur aus eine Inspiration eines Besuches des Gründers im Uhrenkabinett zurückzuführen.

Nach fast 6 Jahren Bauzeit, an der auch unsere Firma Maßgeblich beteiligt war, wurden nun die neuen Räume am 14.04.2013 wiedereröffnet und dem Besucher zugänglich gemacht. Dazu fand eine Festveranstaltung im Schauspielhaus statt zu der auch wir eingeladen waren. Hier wurden die Arbeiten nochmals gewürdigt und der Salon übergeben.

Besuchen Sie den Math.-Phys. Salon und schauen Sie sich die Geräte an und vielleicht auch die Natursteinarbeiten am Objekt:

Täglich von 10-18.00 Uhr (Montag Ruhetag)

Eintritt **: Erwachse 6,00 € , ermäßigt 4,50 € je Person
Gruppen 5,50 € pro Peron ab 10 Personen
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren
** - ohne Gewähr

Steffen Blazejovsky
15.04.2013
     
Versetzarbeiten am Treppenaufgang 
Das Krontor zum Zwinger 
bei der Arbeit 
 
Küchenarbeitsplatten Kantenprofile  ^
Küchenarbeitsplatten, Kantenprofile

Die Ansichtskanten von Küchenarbeitsplatten entscheiden über der gesamten Eindruck der Küchenlandschaft. Hier können zum Beispiel modere geometrische Strukturen oder verspielte Landhausvarianten entstehen. Auf unserer Internetseite finden Sie verschiedene Varianten. Ich möchte Ihnen diese anhand der aufgezeigten Bilder veranschaulichen.


Steffen Blazejovsky
14.03.2013
     
aufwendiger eingestzter 1/4 Stab, mit polierten Fettrillen am Herd / Budapest 
gerade, auf 6 cm Sichtkante aufgedoppelt / Berlin 
eingsetzer 1/4 Stab an einer Marmorarbeitsplatte - Landhaus England 
 
Carrara Marmor - Reise nach Italien - Februar 2013  ^
Vom 7.- 10.02. 13 war Herr Blazejovsky in Carrara unterwegs um Material für Bodenplatten, welche in der Hofkirche Dresden eingebaut werden sollen auszusuchen. Das spezielle Material wurde nach längeren Suchen in mehreren Firmen gefunden und konnte entsprechend Reserviert werden.

Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch eines Steinbruches, in welchen das Material "Breccia Capraia" Untertage abgebaut wird. Es handelt sich dabei um ein sehr dekoratives Material, welches im gehobenen Innenausbau zu Anwendung kommt. Besonders als gespiegelte Platten im Boden oder an der Wand, wird die gesamte Schönheit voll zur Geltung gebracht.

Wir werden dieses Material mit in unser Programm aufnehmen. Bei Interesse senden Wir Ihnen gern Infomaterial.
Steffen Blazejovsky
27.02.13
     
gespiegelte polierte Platten 
Abbauwand Untertage im Steinbruch 
gespiegelte polierte Platten 
 
Semperoper Dresden  ^
Eine unserer letzten Baustellen 2012 war die Semperoper Dresden. Im Objekt wurden die WC-Anlagen erneuert und dem techn. Standard angepasst. Um den hochwertigen Charakter des Objektes zu entsprechen, wurden für die Wandverkleidungen und Bodenplatten Natursteine ausgewählt. So wurden die Wände mit dem Material Imperial white und der Boden mit dem Material Nero Impala verkleidet bzw. ausgelegt.
Die speziellen Materialchargen wurden durch Herrn Riedel und Herrn Blazejovsky in Verona/Italien ausgesucht. Die Rohplatten wurden nach Bischofswerda gefrachtet und hier entsprechend zugearbeitet. Die fachgerechte Montage erfolgte durch eine eigene Versetzkolonne unter Leitung von Herrn König.
Das Ergebniss können Sie sich bei einem Besuch der Oper selbst begutachten.
     
Waschtischanlage WC - Damen 
Materialauswahl in Verona 
Waschtischanlage WC - Herren 
 
Silestone von Cosentino  ^
Quarzkompositstein der Firma Cosentino (Silestone) wird immer mehr nachgefragt und durch uns verarbeitet. Produktionsbedingt fallen dabei auch größere Mengen an Abschnitten an.

Diese bieten wir gern zum Sonder-Preis, zuzüglich Bearbeitungen, an.

Um eine aktuelle Liste der Abschnitte online zu stellen, sind wir dabei, die Internetseiten"www.silestone-shop.com" und "www.silestone.shop.eu" zu erstellen.
Sowie diese funktionieren, haben Sie die Möglichkeit aus dem reichen Fundus an Abschnitten Ihr persönliches Schnäppchen zu machen. Zum Beispiel für Tischplatten, Fensterbänke, Waschtische usw.
Vorab können Sie uns gern Ihre Anfrage stellen.
     
 
2013 - Marmor, Granit, Sandstein, Silestone  ^
Wir wünschen allen unseren Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern ein gesundes, erfolgreiches und "steinreiches" Jahr 2013.

Für das Jahr 2013 haben wir einige Modernisierungen geplant. Wir werden dadurch noch besser auf Ihre Wünsche eingehen können.

Mit den besten Wünschen
Das Team vom Natursteinwerk Bischofswerda
     
Winterzeit ist keine Ruhezeit !! 
Winterzeit ist auch Arbeitszeit 
Winterzeit ist aus Spasszeit 
 
Kundenreverenz 03/12  ^
Sehr geehrter Herr Blazejovsky!

Wir haben uns sehr über die Zusendung Ihrer Hauszeitschrift gefreut.

Besonders gefallen hat uns natürlich der Arbeitskalender – da mussten wir gleich an unsere Begehren im November/Dezember letzten Jahres denken.

Jedenfalls danken wir Ihnen nochmals für die ausgezeichnete Arbeit in unserem Haus. Wir erfreuen uns jeden Tag am Bianco perlino mit den wunderschönen fossilen Einschlüssen. Auch mit den Küchenplatten ist alles in Ordnung, das eingelassene Zusatzstück war die Mühe wert, wir sitzen sehr bequem am vorderen Tischteil.

Schon jetzt freuen wir uns auf die nächste Ausgabe der Naturstein-News. Viele Grüße und Dank auch an Ihre Mitarbeiter.

Familie Glutig
---

Sehr geehrter Herr Blazejovsky, vorerst möchte ich Ihnen für Ihre schnelle Antwort danken und zu der wunderb arenb Arbeit, die Sie für Dresden geleistet haben, gratulieren.

Wir haben in den Sammlungen eine ganze Reihe Konsolen, die in den letzten Kriegstagen 1945 vor ihrer Evakuierung nach Wien ihre Steinplatten verloren haben. Ich habe selten Steine gesehen, die dem Geist barocker Konsolen generell so gerecht werden können wie die von Ihnen eingesetzten. Deshalb war meine Idee, ob sie mir einfach Muster schicken können, die ich auch mit unserem Eigentümer, dem Fürsten von Liechtenstein besprechen kann, so klein sie auch sind. Wir können in unserem Fall historische Authentizität sowieso nicht erreichen, ich habe an den von Ihnen eingesetzten Materialien die grosse Lebendigkeit so interessant gefunden.
Vielleicht geling es mir, Sie am Donnerstag zu sprechen, ich bin leider noch in Tokyo und am Freitag schon wieder auf einer längeren Reise.
Mit herzlichen Grüssen
Johann Kräftner
---
 
Apulien, Natursteinexkursion  ^
Exkursion in Apulien

Wir wurden im Februar von der Italienischen Handelskammer zu einem Arbeitsbesuch nach Italien in die Region Apulien eingeladen.
Gern nahm ich die Einladung an und war vom 13.-16.02.2012 Mitglied einer ausgewählten Delegation von Natursteinfachleuten, Verarbeiter, Händler und Architekten. Insgesamt waren wir 15 Teilnehmer.
Bei einem Arbeitsgespräch in Bari wurden uns ca. 25 Firmen vorgestellt, welche sich ausschließlich mit dem Abbau und der Verarbeitung des örtlichen Kalksteins beschäftigen. Ziel war es, das örtliche Material vorzustellen und Geschäftskontakte zu vermitteln. Nach den ersten Gesprächen bin ich auch zuversichtlich, dass die Kalksteine Serpeggiante, Bronzetto , Biancone usw. durch aus eine Bedeutung am Markt erreichen werden. Diese hellbeigen Farben sind sehr beliebt und die Qualität der Materialien lässt auch eine sehr gute Verarbeitung zu. Frage Sie bei Ihren nächsten Objekten gezielt nach " Apulienischen Marmor".
Gern stellen wir Ihnen diese Materialien vor und sprechen mit Ihnen über die Anwendungsmöglichkeiten.
Am zweiten und dritten Tag wurden Steinbrüche und diverse Firmen besucht und wir konnten uns ein Bild über den Abbau und die Verarbeitung machen.
Alles in allen war dies eine gelungene Expedition an den Naturstein von Apulien.
Steffen Blazejovsky
     
Yellow Flower - Material 
Konferenz in Bari 
Steinbruch 
 
"Steinreiches" Belgien  ^
Kleiner Ballsaal im Schloss Dresden
Im Zuge unserer restauratorischen Arbeiten für das Schloss Dresden, hier speziell für die Planung der Rekonstruierung des "Kleinen Ballsaal", machte es sich notwendig verlorengegangenes Material zu ersetzen. Der hohe Anspruch der Arbeiten im Schloss Dresden liegt darin, dass möglichst authentisch rekonstruiert wird. Das setzt eine umfassende Recherche nach alten, historischen Materialien voraus. Wir hatten, neben der Herstellung einer Musterwand im ausgesuchten Carrara-Marmor, auch die Aufgabe historisches Material - hier Sankt Anne Marmor - aus Belgien zu beschaffen. Leider sind die Steinbrüche seit ca. 100 Jahren geschlossen.
Herr Blazejovsky und Herr Riedel waren insgesamt 3 x in Belgien unterwegs. Erst auf unserer 3. Fahrt konnten wir das Material bei einer sehr alten (seit 1790) existierenden Marmorschleiferei finden. Der Besitzer, wollte uns anfangs überhaupt nicht verkaufen. Da das Material nicht mehr beschaffbar ist und die Nachfrage entsprechend hoch, wollte er es lieber behalten. Aber nach zwei Tagen Bearbeitung und (ich glaube) 5 Flaschen Wein, war er dann doch zum Verkauf bereit. Das Material steht nun in Dresden und wartet auf seinen Einsatz im "Kleinem Ballsaal".
     
Materialauswahl in den Steinbrüchen 
historische Steinbrüche 
Fachgespräche und Verhandlungen 
 
Max Klinger - Versetzen eines Marmorsockels  ^
Im Bildermuseum Leipzig wurde das Gemälde, "Christus im Olymp" von Max Klinger, nach erfolgter Restaurierung wieder aufgebaut und steht dem Besucher nun im neuen Glanz zur Verfügung. Neben der Aufwendigen Restaurierung der Leinwände und des Holzrahmens wurde auch der verlorengegangene Sockel aus Naturstein wieder rekonstruiert. Das Material wurde nach historischen Aufzeichnungen und alten Rechnungen, durch Restauratoren aus Leipzig und Potsdam, in Italien gesucht und gefunden.
Wir hatten die Ehre diesen Sockel nach den historischen Vorgaben zu versetzen. Dazu mussten zwei originale Bildhauerarbeiten von Max Klinger wieder exakt nach Fotovorlagen positioniert und befestigt werden.

Besuchen Sie in Leipzig das Bildermuseum - es lohnt sich !!!!
     
zitternde Hände sollte mann nicht haben 
das Werk ist vollbracht 
 
 
Naturstein, Granit, Marmor - Firmenbesuche in Italien  ^
Zu unseren Hauptimportländern zählt nach wie vor Italien. Wir pflegen mit einigen Firmen eine fast 20jährige , sehr gute geschäftliche Beziehung. Mann kennt sich und kann sich aufeinander verlassen. Dies ist für uns gut und für Sie , als unser Kunde, ein großer Vorteil.
Vom 21.09.-24.09.2011 waren wir den Einladungen unserer italienischen Partner gefolgt und besichtigten die Werke, die Lager und die Messe in Verona.
Neben der Festigung der bestehenden Beziehungen konnten auch neue Partner gewonnen werden. So werden wir unser Programm mit ausgefallenen und exclusiven Materialien wesentlich erweitern.
     
Materiallager 
Eingang zur Messe Verona 
Herr Blazejovsky bei Blockauswahl 
 
Küchenarbeitsplatte, Quarzkompositsteine aus China  ^
Immer häufiger werden wir mit Billigstangeboten im Bereich der Quarzkompositsteine für den Küchen- und Badbereich belastet.

Ich möchte, als Silverpartner von Silestone, meine persöhnliche Meinung darüber äußern.

Das wir aus China billigste Angebote in allen Branchen haben ist nicht neu. Bei den billigen Angeboten im Quarzkompositstein ist das nicht anders. Hir sollte aber der Käufer wissen, das in diesen Platten KEINE antibakteriellwirkende MICROBAN eingearbeitet ist. Das ist ein Qualitätssiegel der Firma Cosentino. Ebeso gibt uns kein Händler die chemische Zusammenstzung des Material bekannt. Es ist davon auszugehen, dass es durchaus zu Ausdampfungen und Abscheidungen im Gebrauch kommen kann. Damit wird unsere Wohnwelt stark chemisch belastet werden. Eine Entsorgung ist nur über Sondermüll möglich. Ebenso ist die Herstellung, wegen fehlender Umweltauflagen in China, stark Umweltgefährdet.
Dem entgegen wird SILESTONE in Spanien unter strengen Kontrollen und Auflagen der EU produziert. Damit ist in jedemfall diesem Material dem Vorzug zu gewähren.!!!!
     
 
Auszeichnung von COSENTINO als SILVER LOYALITY  ^
Wir freuen uns, dass wir Ende des letzten Jahres, von der Firma COSENTINO als "Silver Loyalty" - Silberkunde - eingestuft wurden.
Die Firma COSENTINO vergibt diese Kundenzuordnung nach einem strengen Auswahlverfahren. Um den Markennahmen "SILESTONE" zu schützen, erhalten diese Bezeichnung nur Partnerfirmen, welche sich durch Kundennähe, beste Beratung und vor allen Dingen, durch beste Qualität der Arbeiten auszeichnen. So wurde "Silver Loyalty" bis dato nur 6 x (!!!!!!) in Ostdeutschland vergeben. Also, noch 5 weitere Firmen zwischen Saßnitz und Zittau bieten Ihnen einen entsprechenden Service an.
     
Technik die Begeistert in Bischofswerda 
das geschütze Qualitätslogo 
Produktion in Bischofswerda 
 
Materialrecherche zur Engl. Treppe im Schloss Dresden  ^
Im Zuge der Restaurierung der Engl. Treppe im Residenzschloss Dresden machte es sich notwendig Ersatzmaterial, möglichst dem originalverwanden Material entsprechend, zu suchen und festzulegen. Dazu waren umfängliche Recherchen notwendig. Neben der Sichtung und Auswertung vorliegender hist. Dokumente machten sich auch Reisen an den Ursprung der entsprechenden Materialien notwendig. Herr Blazejovky musste dazu nach Österreich, in Salzburger Land, sowie nach Italien, Carrara, reisen.
Für die Marmorportale wurde ein "Salzburger Marmor" (hist. Bezug) eingesetzt. Dieser Begriff ist sehr oberflächlich und musste genau recherchiert werden. Im Salzburger Land wurde der Marmor (Kalkstein) für die Marmorportale, deren Neuanfertigung und Restaurierung, gekauft. Dabei handelt es sich um einen Adneeter Marmor in einer speziellen Varität. Da viele der historischen Brüche nicht mehr existieren bzw. nicht mehr betrieben werden, war es besonders Aufwendig den "richtigen" Stein zu finden.
Etwas einfacher war es mit den Treppenstufen und Podestplatten. Hier war eindeutig ein Marmor aus Carrara / Italien eingesetzt worden. Um den vorliegenden Typ genau zu bestimmen und die Beschaffbarkeit zu prüfen, mussten die Abbaufelder in Carrara besucht werden. Uns gelang es, genau den richtigen Carrara-Typ mit Abbauort zu bestimmen und entsprechend der Vorgaben das Material zu ordern.

Steffen Blazejovsky
     
Auch Untertage wird Abgebaut 
Immer wieder diskutieren 
Regen schafft abkühlung 
 
Firmenbesuch in bei COSENTINO in Spanien  ^
Im September 2009 besuchte Herr Riedel und Herr Blazejovsky das Hauptwerk der Silestone-Herstellung, COSENTINO, in Spanien. Sie konnten sich dabei einen Überblick über die Produktion dieses moderen Hightech-Produktes verschaffen. In einzellnen Fachgesprächen und Workshops wurde über Anwendungen und Neuheiten gesprochen. Dieses Fachwissen haben wir mitgenommen und geben dies gern an unsere Kunden weiter.
Ein Höhepunkt war das persönliche Gespräch mit Herrn Cosentino. Er informierte uns über die Strategien der Cosentino Gruppe, die auch in Brasilien über Natursteinabbau und deren Verarbeitung verfügt. Das SENSA - Programm beinhalltet diese brasilianischen Granite.
Interessant für uns war, wie umfänglich das Produktangebot ist. Neben den Kunssteinserien: Cielo; Mithology; Stellar; Mesopotamia; Zen; Rivers; Stone; Tropical Forst; Life; Platinum; Eco, ist COSENTINO ebenso ein Marktführer in der Verarbeitung von Natursteinen.

Die 4 Tage in Spanien waren für uns recht anstrengend, aber ich bin der festen Meinung, dass wir mit dem neuen Wissen Ihnen bei der Materialauswahl, egal ob Kunst- oder Naturstein, noch besser zur Seite stehen können. Fragen Sie uns .

Steffen Blazejovsky / Steffen Riedel
     
Das Hauptwerk 
Fachgespräche 
Werksbesichtigung 
 

Natursteinwerk Bischofswerda • Am Stadtgut 3 • 01877 Bischofswerda • Telefon: 03 594 / 70 58 35 • KontaktImpressum

8577 Besucher seit März 2010